Bewässerungssysteme und Entwässerung

Bewässerungssysteme für den Garten

Ohne Wasser gibt es keinen Garten – Es ist das Lebenselixier für sämtliches Leben an unserem Lieblingsort. Lange Phasen mit trockenem oder heißem Wetter strapazieren Blumen, Rasen, Stauden und alle weiteren Pflanzen. Eine regelmäßige Bewässerung ist daher unerlässlich für einen blühenden, grünen Garten. Neben Rasensprengern und Gießkannen gibt es ausgeklügelte Bewässerungssysteme, die für eine gleichmäßige Bewässerung sorgen und zeitsparend sind. Ob Sie nun eine Rasenbewässerung benötigen, eine Bewässerungsanlage für ein Blumenbeet oder eine Bewässerung, während Sie im Urlaub sind – wir finden die ideale Lösung für Ihren Garten.

Automatische Bewässerung: Kein Schleppen schwerer Gießkannen mehr

Einige Pflanzen reagieren besonders empfindlich auf Trockenheit. Sie müssen regelmäßig bewässert werden. Wer nicht ständig Gießkannen schleppen möchte, kann sich für teilautomatische oder vollautomatische Bewässerungssysteme entscheiden. Durch eine Tropfbewässerung bleibt die Erde dabei gleichmäßig feucht. Die Wassermenge lässt sich über den Wasserhahn einfach regulieren. Wird ein kleiner Bewässerungscomputer installiert, muss man sogar nicht einmal mehr den Hahn auf- und zudrehen. Automatische Bewässerungssysteme lassen sich sowohl überirdisch als auch unterirdisch anlegen. Das Wasser fließt dann in speziellen Tropfrohren, die im Beet verlegt wurden.

Regenwasser für die Bewässerung nutzen

Für die Bewässerung des Gartens lässt sich Regenwasser sehr gut nutzen. So muss nicht das kostbare Trinkwasser aus der Leitung verwendet werden – Sie sparen nicht nur Kosten, sondern schonen auch die Trinkwasserressourcen. Um den Regen auffangen zu können, gibt es verschiedene Lösungen, die wir Ihnen gerne vorstellen und mit Ihnen besprechen. So kann man zum Beispiel einen Regenwassertank einsetzen, der den Regen sammelt. Daran lässt sich leicht ein Gartenschlauch oder ein Bewässerungssystem anschließen, eine Gießkanne füllen oder ein Rasensprenger mit Wasser versorgen. Im Gegensatz zum Regenwassertank verschwindet ein Erdtank aus dem Sichtfeld, nämlich unter der Erde. Ein Zulauf leitet das Regenwasser in den Tank. Für die Regenwassernutzung wird das Wasser über Rohre wieder aus dem Erdtank hinaus geleitet. Viele Modelle sind mit Filtern ausgestattet, die das Regenwasser reinigen.

Mit diesen Lösungen schaffen wir die idealen Bedingungen für Ihre Gartenpflanzen. So können sie wachsen und entwickeln sich gesund.

Zu viel Regen – Entwässerung des Grundstücks

Manchmal – und gerade in unserer Region – regnet es tagelang. Die Böden sind durchnässt und das Regenwasser kann nicht mehr richtig absickern. Zwar ist Wasser wichtig und unerlässlich für Pflanzen und ihr Wachstum, doch zu viel Wasser kann ihnen auch schnell schaden. Wie gut das Wasser abfließt, ist abhängig von den Bodenschichten. Durch sehr sandhaltigen Boden, findet Wasser schnell einen Weg, bei einem hohen Lehmanteil im Boden, dauert es wesentlich länger. Das richtige Entwässerungssystem verhindert ein Durchnässen des Bodens und schützt so auch die Pflanzen. Wir machen uns gerne vor Ort ein Bild und besprechen mit Ihnen die Entwässerungssysteme, die für Ihr Grundstück geeignet sind.

Foto von Regenwasserversickerungsgebilde

Foto von Wasservorfilter