Natursteinmauern

Natursteinmauern sind innerhalb ihrer Kategorie so vielfältig, dass man sagen kann: Sie passen in jeden Garten. Eines haben sie alle gemeinsam, nämlich dass sie die richtigen Natursteine benötigen. Geeignet ist ein Stein dann, wenn er wetterbeständig und frostfest sowie stabil genug für Ihre Natursteinmauer ist. Trotzdem können sich die Natursteine in ihren Eigenschaften noch stark unterscheiden.

  • Schöne Natursteinmauer in Sandfarben als Sichtschutz für die Terrasse

  • Graue Natursteine als Gartenumrandung

  • Natursteine als Designelement im Blumenbeet

Bruchsteine, Mauersteine, Systemsteine

Schon die verschiedenen Verarbeitungsstufen der Natursteine zeigen Unterschiede auf. Als erstes besprechen wir immer mit unseren Kunden, an welcher Stelle die geplante Mauer stehen soll, wie groß sie werden soll und was optische Vorlieben sind. Nachdem uns die Rahmenbedingungen klar sind, wissen wir, ob wir eher Bruchsteine, Mauersteine oder sogar Systemsteine einsetzen. Ersteres sind die am wenigsten verarbeiteten Steine. Sie sind teilweise gebrochen, unbearbeitet und unregelmäßig geformt. Dadurch entsteht ein Mix aus unterschiedlich großen, sehr natürlichen Steinen. Diese nutzen wir gerne für kleinere Mauern, die lediglich Beete abschließen, Sitzplätze umranden oder zur Zierde sind. Eine Natursteinmauer aus Bruchsteinen hat einen sehr natürliches Gesamtbild, was sie sehr beliebt macht. Trotzdem entscheiden sich viele Kunden gern auch für die Mauer- oder Systemsteine. Mauersteine sind gespaltene Natursteine, mit geraden Seiten und gleichmäßigen Kanten, bei rauer Oberfläche. Die Steine passen sehr gut zueinander und lassen
sich einfacher stapeln. Noch gerader und perfekter bearbeitet sind die gleichzeitig auch kostspieligeren Systemsteine, die wie der Name schon sagt für “systemische” und sehr gerade Mauern verwendet werden. Jede der drei Sorten hat Vor- und Nachteile. Letzten Endes entscheiden Sie als Kunde, welche Steinart Ihnen besser gefällt. Wir beraten Sie gerne, ob Ihr Projekt mit dem ausgewählten Stein realisiert werden kann. Sicherheit spielt dabei übrigens ebenso eine Rolle wie die Optik und die Zufriedenheitsgarantie nach der Umsetzung.

Eine Natursteinmauer gestalten

Natursteinmauern sind auch deshalb so beliebt, weil man damit einfach immer den richtigen “Ton” trifft. Die Steine sind in vielen Farben und Formen erhältlich, was es sehr einfach macht, die Natursteinmauer so in den eigenen Garten zu integrieren, dass alles perfekt abgestimmt ist. Die Mauern bieten je nach Bauweise einen schönen, gemütlichen Sichtschutz, einen praktischen Windschutz oder halten stabil Ihre Hochbeete, Grundstücksabgrenzungen und Terrassen als Einfassung fest. Sprechen Sie uns gerne auf alle Bereiche an, um Ihr passendes Konzept anfertigen zu lassen.

Auch gestalterisch gibt es mehr Varianten als es zunächst vielleicht den Anschein macht. Natursteinmauern gibt es nicht nur durch die Steinbeschaffenheit in unterschiedlichen Versionen.

Trockenmauer oder vermörtelte Natursteinmauer?

Bis zu einer empfohlenen Höhe von 1,20 m können Sie ganz ohne Probleme eine Trockenmauer aus Ihren ausgewählten Natursteinen zaubern. Diese Variante der Mauer kommt ohne Mörtel aus und hält durch das Eigengewicht bei einer professionellen Bauweise ohne Schwierigkeiten. Wie der Name schon verrät, sind hierbei die Steine trocken aufgeschichtet, beginnend mit den großen Steinen unten, gefolgt von kleineren und leichteren ganz oben. Die Zwischenräume füllen wir Ihnen gerne mit Schotter oder Ziersteinen auf. Man hört häufig davon, dass die Trockenmauer aus Naturstein einen besonderen Charm durch ihre Natürlichkeit mitbringt und perfekt zu Gärten mit vielen Pflanzen, Holz und ländlicheren Gegenden passt. Grundsätzlich ist das aber Geschmacksache und jeder sollte für seine Bedürfnisse und nach seinem Empfinden eine Mauer wählen und bauen.

Die vermörtelte Natursteinmauer gibt ein ruhigeres und etwas stabileres Bild ab. Auch wird sie oft als etwas modernere Variante angesehen, die gut zu cleanen und weniger wild bewachsenen Gärten passt. Durch die Stein-auf-Stein Mauer mit Betonfundament und geraden Kanten, können Sie einen Sichtschutz von über zwei Metern Höhe errichten. Hier ist nur wichtig zu beachten, dass ab zwei Metern ein statisches Gutachten angefertigt werden sollte und ab 1,80 m auch lieber Profis wie unser Unternehmen am Werk sein sollten. Sprechen Sie uns gerne an, machen Sie einen Termin und lassen Sie sich umfangreich beraten. Wir freuen uns auf Ihr Projekt!